Die sieben Gefahren der dokumentenbasierten Prüfung

Die sieben Gefahren der dokumentenbasierten Prüfung

Informationen zum Verständnis der destruktiven Auswirkungen von Dark Data auf gut funktionierende Audit-Organisationen

Die Verwendung von Textverarbeitung und Exceltabellen ist häufig eine bevorzugte Lösung, um Prüfungsverfahren, Ergebnisse und Nachweise zu erfassen und zu dokumentieren. Aber in der heutigen digitalen Landschaft ist dieser Ansatz schnell veraltet und kann sogar gefährliche Konsequenzen haben.

Das Problem besteht darin, dass Informationen, die in Dokumenten und Tabellenkalkulationen eingeschlossen sind, de facto zu Dark Data werden. So lassen sie sich weder durchsuchen noch analysieren noch exportieren und auch die Berichterstellung und der Zugriff über mobile Geräte sind mehr möglich. Dies ist ein echtes Problem, da große Prüfungsteams zur Unterstützung von Erkenntnissen und Entscheidungen Aktivitäten dieser Art umsetzen müssen.

In diesem Whitepaper untersucht Dan Zitting, der ureigene interne Prüfer und heutige Chief Customer Experience Officer von Galvanize, die folgenden Aspekte:

  • Die Gefahren der dokumentenbasierten Prüfung
  • Wichtige Vorteile, die sich durch den Einsatz von speziell entwickelter Software realisieren lassen
  • Voraussetzungen für den erfolgreichen Wechsel


eBook herunterladen!